Suchtgefahr!

Erstellt von Sven Taraba | |   Pflanzen

Ja, Begrünung kann süchtig machen. Ist der Anfang erst gemacht, findet mancher Kunde stets neue Stellen, wo Platz für Pflanzen ist.

 

Es begann wohl 2008 mit den Pfosten des Vordaches, die unserem Kunden beim Betreten seines Hauseinganges immer nackt und hölzern begegneten. Lässt sich da nicht etwas machen, mit Kletterpflanzen? Ideen gab es bei FassadenGrün, und kurze Zeit später war Material bestellt und montiert, 3 - 4 Rankseile pro Pfosten. Verschiedene Clematis fanden dann dort ihren Platz.

Nun sah das Fallrohr ziemlich trist aus, aber auch hier hatte FassadenGrün Vorschläge. Der Kunde entschied sich für eine Pfeifenwinde, natürlich wieder an einem Rankseil.

An die Hausecke wurde dann noch Immergrünes Geißblatt gesetzt.

Die Garage war zwar noch nicht fertig, aber dessen ungeachtet wurde auch hier eine Rankmöglichkeit für zwei Clematis geschaffen...

Fazit: Nicht  nur unsere Firma, sondern auch die Umwelt freut sich, wenn Kunden auf diese Art süchtig werden!

Zurück
Großblumige Clematis
An diesem Vordach-Pfosten wachsen Clematis-Hybriden
Clematis tangutica
Am anderen Pfosten wächst eine Clematis tangutica
Pfeifenwinde
Pfeifenwinde als Fallrohr-Begrünung
Immergrünes Geißblatt
Immergrünes Geißblatt (Lonicera henryii) an Drahtseilen
Garage begrünen
Garegen-Begrünung mit Clematis