Holz und Stahlseil

Erstellt von Sven Taraba | |   Gartenkunst

Rankhilfen aus Holz oder doch lieber aus Stahlseil? Oder vielleicht beides beieinander, wie an diesem Gebäude?

 

Bei diesem Projekt, was ich 2007 betreuen durfte, entschied die Kundschaft sich für beide Arten von Rankhilfen. Warum auch nicht? Alles immer nur einheitlich und stilgerecht auszuführen birgt auch das Risiko von Langeweile. Wären hier, bei diesem Objekt, an beide Wandbereiche Seile gekommen, wäre das Thema "Rankhilfen" deutlich weniger eindrucksvoll gewesen. Das ausdrucksstarke, lange Holzspalier gibt der Fassade doch eine besondere, unnachahmliche Note! Allerdings wurde für das Spalier eine Wand gewählt, die eher aus der Ferne des weitläufigen Gartens betrachtet wird. Die Nahwirkung des Spalieres spielt also keine große Rolle, denn es findet an dieser Spalierwand weniger "Begängnis" statt. Es laufen seltener Menschen vorbei als im Bereich des Seilsystems direkt neben der Terrasse, wo die Kndschaft ihre Sitzecke hat. Dort wurde der Fokus auf ganz klar auf zurückhaltende Eleganz gelegt.

Anhand dieses Beispieles können Sie ggf. leichter abschätzen, welche Art Rankhilfe an Ihrem Objekt besser passt! Natürlich gibt es noch andere Typen von Rankhilfen, z. B. Rankgitter aus Metall oder Bambus, aber aus gestalterischer Sicht sind Holzspalier und Seilsystem die für eine zugespitzte Fragestellung s. oben die am besten geeignetsten Extreme.

Zurück
Bungalow
Das gesamte Gebäude im Stile eines Bungalows
Holzspalier
Holzspalier mit Ankern von FassadenGrün, Reben
Rankhilfe Stahlseil
Der Bereich mit Rankhilfe aus Stahlseil, "schwere Bauweise" von FassadenGrün, Rosen